Erfolgreiches Wochenende beim Masters of Speedway in Moorwinkelsdamm – Fienhage & MSC-Junioren starten durch

Am letzten Wochenende ging es für die Junioren des MSC Cloppenburg nach Moorwinkels-damm um weitere Punkte in der Norddeutschen Bahnmeisterschaft (NBM) zu sammeln. In der Juniorklasse A konnte Max Streller sein bereits sechstes Maximum in dieser Saison ein-fahren. Carl Wynant, der zweite MSC Youngster in dieser Klasse, fuhr ebenfalls aufs Podium und belegte Platz drei. Jonny Wynant und Marlon Hegener vertraten die Farben des Clubs bei den B-Junioren. Beide fuhren ein überzeugendes Rennen, schafften den Einzug ins Fina-le und belegten am Ende des Tages die Plätze zwei und sechs. In Ihrem ersten Rennen um die begehrten NBM-Punkte fuhr die Amazone Michelle Köhler konstant ihre Punkte über alle Läufe und erreichte einen zufriedenstellenden siebten Platz von insgesamt 11 Teilneh-mern. Kevin Lück und Fabian Heinemann traten in der Juniorklasse C an und belegten mit Platz eins und drei die forderen Plätze und komplettierten damit das erfolgreiche Ergebnis der „Young Fighters“ im Rahmenprogramm des Renntages.

Am Abend wurde im Haupt-Event das Rennen um den traditionellen „Master of Speedway“ ausgetragen. Hier sorgte der erst 17-jährige Lukas Fienhage aus Lohne für Aufregung. Das erste Mal im großen Masterfeld holte er fünf Punkte aus vier Läufen (von insgesamt 9 möglichen Punkten) und wurde Gesamtachter. Er ließ so-gar Stars wie Antonio Lindbäck in der Gesamtwertung hinter sich! In seinem letzten Vorlauf des Abends lieferte er das Highlight des Abends ab, als er sich mit Josef Franc einen harten Kampf um Platz zwei lieferte, den der erfahrene Tscheche erst auf der Ziellinie extrem knapp für sich entschied. Gewinner wurde abermals Titel-verteidiger Martin Smolinski aus Bayern.

MSC-Fahrer und ehemaliger Titelträger Tobias Kroner, der ebenso gerne in Fries-land fahren wollte, konnte in diesem Jahr nicht am „Master of Speedway“ teilneh-men, da er am Samstag zum Qualifikationslauf der diesjährigen EM-Endrunde an-trat. Am Ende des Rennens, schaffte er es allerdings nicht unter die Top 4 und ver-passte den Einzug in den Europameisterschafts-Challenge knapp.

Von | 2017-05-11T14:24:58+00:00 Mai 11th, 2017|allgemein|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar