MSC Fighters mit guten Chancen auf Titelgewinn

Meisterschaftskonkurrent Emslandteam Dohren in Güstrow nur Zweiter

Cloppenburg / Güstrow / Neuenknick. Das hätte wohl kaum einer für möglich gehalten. Die Top-Favoriten auf die Meisterschaft im Speedway Team Cup (inoffizieller 2. Bundesliga) haben Federn lassen müssen. Das Emsland Team Dohren mit dem deutschen Meister Kevin Wölbert und Shooting-Star Kai Huckenbeck wurde am vergangenen Sonntag im Wertungslauf in Güstrow „nur“ Zweiter. Damit befinden sich die MSC Cloppenburg Fighters weiterhin auf den ersten Tabellenplatz, punktgleich mit den Black Forest Eagles aus Berghaupten. Mit einem Sieg im letzten Rennen der Fighters am kommenden Sonntag in Neuenknick (bei Minden) wären die Dohrener schon einmal abgehängt. Werden die Eagles aus Berghaupten in Ihrem letzten Lauf in Olching am darauffolgenden Wochenende wiederum ebenfalls nur Zweiter oder gewinnen mit nur weniger Matchpunkten als die Fighters, hieße das die Meisterschaft für Cloppenburg, und das gleich im ersten Jahr der Teilnahme.

„Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg“, mahnt Teammanger Manfred Bäker zur Vorsicht. „In Neuenknick treffen wir mit den Gastgebern, Diedenbergen und Meißen auf hoch motivierte gut besetzte Teams, die alle noch Plätze in der Endabrechnung gut machen wollen.“ Zudem fehlt Lukas Fienhage in Neuenknick, der die begehrte Wildcard für den deutschen Langbahn Grand Grix in Mühldorf erhalten hat, der zeitgleich stattfindet. Für Fienhage fährt Dominik Möser, der neben Kapitän René Deddens und den wieder zur Verfügung stehenden Dänen Mads Hansen die Achse t der Fighters bilden werden. Als Reserve steht Niels-Oliver Wessel bereit und Jonny  Wynant sowie Jason Sobolewitsch als Ersatz besetzen die Juniorenplätze.

Der MSC Cloppenburg hofft auf viel Unterstützung der heimischen Fans im letzten so wichtigen Rennen und setzt daher einen Fanbus ein. Abfahrt ist am Sonntag um 10.30 Uhr am Stadion im Industriegebiet Emstekerfeld. Kosten pro Person 10 Euro. Das Rennen beginnt um 13.30 Uhr und kurzzeitig nach Rennende geht es wieder zurück. Interessierte und Fans werden gebeten sich kurzfristig per E-Mail bei Schriftführer Carsten Ebben anzumelden (carsten.ebben@msc-cloppenburg.de).

2018-10-02T14:32:37+00:00 Oktober 2nd, 2018|
translate »